Explosionsschutzdokument erstellen

Sie möchten ein Explosionsschutzdokument erstellen? Sie benötigen Expertise bei der Zoneneinteilung oder dem Explosionsschutz für Ihre Biogasanlage? Lassen Sie sich von uns unterstützen!

Leistungen der EXACON zum Explosionsschutz und zur Ex Zoneneinteilung:


  • Ortsbegehung der Anlage/ des Arbeitsplatzes/ der Biogasanlage
  • Sichten und Auswerten bereits vorhandener Dokumentation
  • Durchführung der Gefährdungsbeurteilung
  • Identifikation der explosionsgefährdeten Bereiche
  • Sicherheitstechnische Bewertung hinsichtlich Explosionsschutz
  • Empfehlung zur Einteilung von Ex Zonen / Dokumentation in einem Ex Zonen- Plan
  • Erarbeiten des Explosionsschutzkonzeptes und erstellen des Explosionsschutzdokumentes
  • Aufnahme der getroffenen Schutzmaßnahmen zum Explosionsschutz
  • Zusammenfassende Dokumentation inkl. weiterer empfohlener Maßnahmen

Die EXACON bietet Weiterbildungsmöglichkeiten zum Thema Explosionsschutz und Biogas an:


> TRGS 529 Schulung

Charakterisierung Biogas


Biogas ist ein farbloses und in Wasser unlösbares Gas, welches aus der anaeroben Zersetzung von Biomasse wie z.B. Gülle, Klärschlamm oder Bioabfall entsteht. Je nach Zusammensetzung entsteht ein Geruch, der stechend riecht oder an faule Eier erinnert. Der energetisch wichtige Bestandteil ist Methan (CH4) mit einem Anteil von 40 % bis 75 %. Weitere Bestandteile sind Kohlendioxid mit 20 % bis 50 % sowie, je nach vergorenem Material, Schwefelwasserstoff als Spurengas in Konzentrationen von 10 ppm bis zu 1 %. Als weitere Spurengase können verschiedene Ester, organische Schwefelverbindungen, Alkylbenzole und Ammoniak sowie Wasserstoff, Stickstoff und Kohlenmonoxid enthalten sein.
Im Hinblick auf den Explosionsschutz und die ex Zoneneinteilung ist bei Biogas allerdings nur Methan von Bedeutung. Biogas ist als Prozessgas zunächst nur innerhalb eines geschlossenen Systems vorhanden. Allerdings kann es bei Undichtigkeiten oder Überdruck aus der Biogasanlage entweichen und stellt dann eine Explosionsgefährdung dar. Der charakteristische Geruch sorgt dafür, dass im Regelfall schon geringste Mengen von Biogas in der Umgebung wahrgenommen werden und Undichtigkeiten deshalb schnell erkannt werden können.
Achtung: Biogas, das über Aktivkohle gefiltert wurde ist jedoch geruchlos! Weitere Informationen zur Biogaserzeugung finden Sie hier.



Explosionsschutz an Biogasanlagen


Da bei der Herstellung von Biogas eine besondere Explosionsgefährdung ausgeht, unterliegen Biogasanlagen hinsichtlich Explosionsschutz der Gefahrstoff- und Betriebssicherheitsverordnung. Anlagebetreiber sind deshalb verpflichtet neben der Gefährdungsbeurteilung auch ein Explosionsschutzdokument zu erstellen. Lassen Sie sich hierbei fachkundig beraten!
Der wichtigste Bestandteil von Biogas ist das brennbare Methan (CH4). Es gelten folgende Parameter hinsichtlich Explosionsschutz:
Eine explosionsfähige Atmosphäre besteht innerhalb der Grenzen:

  • UEG: 6,0 Vol.-% Sauerstoff in Biogas
  • OEG: 22,0 Vol.-% Sauerstoff in Biogas
  • Die Zündtemperatur beträgt ca. 700°C

Relevante Betriebszustände für den Explosionsschutz an Biogasanlagen sind:

  • An- und Abfahren der Anlage
  • Ungestörter Normalbetrieb
  • Eintritt Betriebsmäßig zu erwartender Störungen


Explosionsschutz Biogasanlagen
Die Wichtigsten Regelwerke und Verordnungen zum Explosionsschutz sind:

  • Richtlinie 2014/34/EU - Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)
  • TRBS 2152, Teil 1 bis Teil 4
  • TRGS 529
  • Merkblatt der KAS "Sicherheit in Biogasanlagen" (KAS-12,2009)
  • Explosionsschutzregeln DGUV Regel 113-001


Explosionsschutzdokument für Biogasanlagen


Das Explosionsschutzdokument für Biogasanlagen ist, wie bei anderen Anlagen von denen eine Explosionsgefährdung ausgeht, als Zusatzdokument zur Gefährdungsbeurteilung zu erstellen.
Aus dem Explosionsschutzdokument für Biogasanlagen muss hervorgehen, dass Explosionsgefährdungen ermittelt worden sind und einer Bewertung unterzogen wurden. Es wird ein Explosionsschutzkonzept erstellt. Es erfolgt die Ex Zoneneinteilung, außerdem wird definiert für welche Bereiche besondere Explosionsschutzmaßnahmen getroffen werden. Das Explosionsschutzdokument definiert auch, welche technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen für den Betrieb der Biogasanlage zu treffen sind und welche Prüfungen hinsichtlich Explosionsschutz durchzuführen sind.


Explosionsschutzdokument erstellen lassen
Ex Zoneneinteilung Biogas

Zoneneinteilung: Ex Zonen Biogas


Explosionsgefährdete Bereiche werden nach der Wahrscheinlichkeit des Auftretens explosionsfähiger Atmosphäre in Ex Zonen eingeteilt und im Explosionsschutzdokument erfasst. Für Biogasanlagen gilt wie für andere Anlagen mit Explosionsgefährdung folgende Zoneneinteilung:
  • Zone 0: Ein Bereich, in dem gefährliche explosionsfähige At­mosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln ständig, über lange Zeiträume oder häufig vorhanden ist.
  • Zone 1: Ein Bereich, in dem sich bei Normalbetrieb gelegent­lich eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln bilden kann.
  • Zone 2: ist ein Bereich, in dem bei Normalbetrieb eine gefähr­liche explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln norma­lerweise nicht oder aber nur kurzzeitig auftritt.
Die Definition von Ex Zonen einer Biogasanlage unterliegt also einem Verfahren zur Analyse und Klassifikation der explosionsgefährdeten Bereiche. Dieses Verfahren wird nicht nur für Biogasanlagen eingesetzt, sondern auch für alle anderen Anlagen, von denen eine Explosionsgefährdung ausgeht.
Es müssen Temperaturklassen und Explosionsgruppen betrachtet werden. In der Praxis werden viele Punkte berücksichtigt um zu definieren wo sich explosionsfähige Gasatmosphären bilden kann.

Für die Ex Zonen Einteilung auf Biogasanlagen stellen sich folgende Fragen besonders oft:
  • Ist es möglich Öffnungen wie z.B. Schaugläser durch einen Wartungsplan als „technisch dicht“ einzustufen? Lässt sich in Folge dessen das Austreten von Biogas (wodurch eine explosionsfähigen Atmosphäre entstehen könnte) als unwahrscheinlich einstufen?
  • Ist der Kondensatschacht durch eine Schwimmerschaltung und regelmäßige Kontrolle als „technisch dicht“ einzustufen? Hält die Wasservorlage eine Mindesthöhe ein? Sollte dies nicht gewährleistet sein, muss an dieser Stelle eine Ex Zone definiert werden.
  • Ist das Rührwerk durch regelmäßige Wartung oder eine Wassertasse mit Schwimmerschaltung als „technisch dicht“ einzustufen?


Explosionsschutzdokument erstellen lassen


Sie benötigen Unterstützung bei der Gefährdungsbeurteilung? Sie wollen sich bei der EX- Zoneneinteilung beraten lassen? Sie möchten das Explosionsschutzdokument zusammen mit Profis erstellen? Lassen Sie sich bei der Erstellung von diesem wichtigen Dokument von uns unterstützen. Nach einer (oder mehreren) Ortsbegehung(en) und dem Sichten und Auswerten bereits vorhandener Dokumentation sind wir in der Lage eine Ermittlung der Explosionsgefährdung Ihrer Anlage durchzuführen.
Die EXACON Prüf- und Sachverständigengesellschaft mbH bietet ein umfassendes Leistungspaket in Sachen Explosionsschutz.


Explosionsschutz
Wiederkehrende Prüfungen Explosionsschutz Biogas
Ex Schutz Dokument

Wiederkehrende Prüfungen hinsichtlich Explosionsschutz auf Biogasanlagen


Sie möchten nicht nur das Explosionsschutzdokument erstellen sondern lassen sich auch gerne für weitere Leistungen behilflich sein? Die EXACON bietet ein umfassendes Leistungsspektrum zur Erhaltung der Anlagen- und Betriebssicherheit:
  • Erstmalige und wiederkehrende Prüfungen von Biogasanlagen und anderen Anlagen mit Explosionsgefährdung, Betriebsmitteln in explosionsgefährdeten Bereichen und auf Wechselwirkungen im Arbeitsbereich gemäß (BetrSichV) §15 und §16
  • Erstellung von Sicherheitskonzepten, fachlichen Stellungnahmen und Gutachten
Bei der Prüfung nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) §15 und §16 wird untersucht, ob von den explosionsfähigen Bereichen (Ex Zonen) der Anlage/ Biogasanlage eine Gefahr auf Arbeitsplätze ausgeht und ob die Anforderungen hinsichtlich Explosionsschutz erfüllt sind.

Ferner wird hinterfragt:
  • Ist die vorhandene Dokumentation der Anlage vollständig und korrekt? (z.B. vorhandene Konformitätserklärung, schon existierendes Explosionsschutzdokument)
  • Ist die Übereinstimmung zwischen Dokumentation und Ist-Zustand der Anlage korrekt?
  • Ist die Beschaffenheit der Anlage seit der letzten Prüfung geändert worden?
  • Werden Geräte auf der Biogasanlage oder Anlagenbestandteile gemäß dem Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung korrekt eingesetzt?
  • Werden erforderliche Prüfparameter eingehalten wie Prüffrist, Prüfumfang oder Prüftiefe?
  • Werden Auflagen von Behörden eingehalten?

Referenzen Explosionsschutz / Explosionsschutzdokument


Die EXACON GmbH hat bereits viele Biogasanlagen und Biogasaufbereitungsanlagen hinsichtlich Explosionsschutz geprüft und verfügt über ein hohes Maß an Fachkenntnis und Umsicht. Die Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen und Explosionsschutzdokumenten gehört zu unserem Kerngeschäft. Sie profitieren von dem Fachwissen eines Sachverständigen mit hoher Reputation und langjähriger Erfahrung im Bereich Biogas. Unsere Tätigkeit wird von Anlagebetreibern jeder Größenordnung in Anspruch genommen. Kleine, sowie mittelständische Unternehmen gehören zu unseren Kunden ebenso, wie Großkonzerne oder Kommunale Einrichtungen.

Interessiert? Kontaktieren Sie uns!


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie eine Offerte oder haben Sie Fragen zu unserem Angebot? Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Die EXACON möchte Ihnen bei dem Besuch auf unserer Webseite das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Um das zu erreichen speichern wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.